Biognosys stellt dritte Generation von SpectroMine vor

18. November 2021 13:26

Schlieren ZH - Die Schlieremer Biotechfirma Biognosys hat die neueste Generation ihrer Softwarelösung SpectroMine 3 vorgestellt. Die Lancierung erfolgte zum Weltkongress für Proteomik, Hupo 2021.

Biognosys hat die neueste Generation der Softwarelösung SpectroMine vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Methode zur Analyse von molekularen Strukturen. Die Schlieremer Biotechfirma lancierte SpectroMine 3 laut Medienmitteilung anlässlich des Weltkongresses für Human Proteomik, der von der Human Proteome Organization (HUPO) ausgerichtet wird.

SpectroMine 3 ist die neueste Version der Biognosys-Softwarelösung für die DDA-Proteom-Analyse. Diese bietet laut der Mitteilung eine deutlich höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit und neue Funktionen für spezielle Arbeitsabläufe wie PTM-Analyse und Immunopeptidomik. SpectroMine 3 biete eine benutzerfreundliche Umgebung, um in nur wenigen Schritten DDA-Proteomics-Ergebnisse zu erhalten, mit umfangreichen Optionen zum Durchsuchen von Daten und zur Dokumentation.

Biognosys ist in der Proteomik tätig, der Entschlüsselung des Proteoms, also der Gesamtheit aller Proteine in einer vorab definierten Einheit wie einer Zelle oder auch dem Menschen. Dazu entwickelt es Analyseverfahren, Software und Versuchsstationen. SpectroMine ist im Bereich der Data-Dependent Acquisition (DDA) angesiedelt. Darunter wird eine Methode aus der Massenspektrometrie zur Analyse von molekularen Strukturen verstanden. Die Software soll die Möglichkeiten von Forschern im DDA-Bereich erweitern und beispielsweise schnellere Analysen ermöglichen.

Bei Biognosys handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. gba 

Mehr zu

Aktuelles im Firmenwiki