Biognosys erklärt Analysemethode

09. August 2017 11:43

Schlieren ZH - Das Schlieremer Biotechnologieunternehmen Biognosys demonstriert bei einem Webinar die Proteomik-Analysemethode Micro Flow SWATH. Die Funktionsweise wird anhand von Leberkrebsproben erläutert.

Biognosys führt das Webinar „Fast proteome quantification of liver cancer samples by Micro Flow SWATH acquisition and targeted analysis with Spectronaut“ am 5. September um 16 Uhr durch, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Schlieremer Unternehmen ist in der Proteomik tätig, der Entschlüsselung des Proteoms, der Gesamtheit aller Proteine in einer vorab definierten Einheit wie einer Zelle oder auch dem Menschen. Dazu entwickelt es Analyseverfahren, Software und Versuchsstationen.

Eine der in der Proteomik genutzten Analyseverfahren ist die Data-Independent Acquisition (DIA). Darunter wird eine Methode aus der Massenspektrometrie zur Analyse von molekularen Strukturen verstanden. Zu diesen Methoden zählt auch Micro Flow SWATH. Bei der Quantifizierung von Proteinen kann damit eine höhere Datenqualität und verbesserte Präzision erreicht werden.

Micro Flow SWATH kann mit der von Biognosys entwickelten Software Spectronaut durchgeführt werden. In dem Webinar wird dies anhand von Leberkrebsproben demonstriert. Die Anmeldung dazu kann online durchgeführt werden.

Bei Biognosys handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki