Bio-Technopark organisiert Fachkonferenz

11. Dezember 2017 09:56

Schlieren ZH - Der Bio-Technopark Schlieren-Zürich gehört zu den Organisatoren einer Fachkonferenz zur Translationalen Medizin. Dabei kommen im Januar in Zürich Branchenmitglieder, IT-Mitarbeitende und Investoren zusammen.

Die Konferenz Translational Medicine in Zurich findet am 22. Januar 2018 im Technopark Zürich statt. Neben dem Bio-Technopark Schlieren-Zürich gehören die Universität Zürich (UZH), die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH), die Standortförderung des Kantons Zürich und das Life Science Zurich Business Network zu den Ausrichtern. Forscher aus der Wirtschaft und der Wissenschaft werden dabei ihre aktuellen Projekte aus der Translationalen Medizin Investoren und potenziellen Partnern vorstellen. In dieser werden präklinische Projekte durch einen interdisziplinären Ansatz in die klinische Forschung überführt.

Zu den Präsentatoren zählen neben Forschern von UZH, ETH und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) auch Jungunternehmen und etablierte Firmen. Im Vorfeld können die Teilnehmenden Gespräche über ihre Projekte vereinbaren. Zudem wird es im Rahmen der Konferenz Vorträge geben, bei welchen die Redner über ihre Erfahrungen in der Translationalen Medizin und der Geschäftswelt berichten. Dazu gehören auch Andreas Plückthun, Mitgründer von Molecular Partners, Ralph Müller, Mitgründer von Pearltec, und Roger Nitsch, Gründer von Neurimmune. Gesprächsrunden über aktuelle Trends in der Pharmabranche runden das Programm ab. Daran wird auch Jan Grimm, CSO von Neurimmune, teilnehmen. Abgeschlossen wird die Konferenz kurz nach 17 Uhr von einem Ausblick durch Ernst Hafen, Präsident des Bio-Technoparks Schlieren-Zürich.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bis zum 16. Januar jedoch erforderlich. jh

Mehr zu Molecular Partners AG

Aktuelles im Firmenwiki