Bevölkerung will mehr Cybersicherheit

12. Januar 2022 14:32

Zürich - Die Bevölkerung erwartet vom Staat mehr Engagement bei Cybersicherheit, digitaler Gewalt und Bildung. Dies geht aus einer Studie des IT-Branchenverbands Swico hervor. Das Angebot an Online-Diensten der Behörden wird mehrheitlich für gut befunden.

Swico hat in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Sotomo eine repräsentative Befragung in der Deutschschweiz zum Thema digitaler Staat durchgeführt. Den Ergebnissen zufolge digitalisiert der Staat „an den Hauptbedürfnissen der Bevölkerung vorbei“, schreibt Swico in einer Mitteilung zur aus der Befragung erarbeiteten Studie. Statt des die öffentliche Diskussion dominierenden e-Governments seien den Befragten vor allem „Grund- und Schutzbedürfnisse gegenüber dem Staat“ wichtig.

So sind 78 Prozent der Befragten der Ansicht, dass der Staat im Bereich Cybersicherheit vorwärts machen müsse. Fast neun von zehn Befragten sehen es als Aufgabe des Staates an, sich um die Cybersicherheit in den Unternehmen zu kümmern. Sechs von zehn Befragten reicht die Cybersicherheit der kritischen Infrastrukturen und der Unternehmen nicht aus.

Was digitale Gewalt anbelangt, wünschen sich 65 Prozent der Befragten ein stärkeres staatliches Engagement. Nur 16 Prozent erteilen dem Staat für sein Vorgehen gegen digitale Gewalt gute Noten. Sechs von zehn Befragten gaben an, sich nicht ausreichend vor digitaler Gewalt schützen zu können.

Im Bereich Bildung wird vor allem mangelnde digitale Kompetenz der Schulen kritisiert. Nur 45 Prozent der Befragten sind mit der schulischen Ausbildung für die Berufe der Zukunft zufrieden. Fast sechs von zehn Befragten attestieren den Lehrkräften ungenügende digitale Kompetenz. Dem Fernunterricht während der Pandemie wird nur von 37 Prozent eine genügende Qualität bescheinigt. Das Angebot an Online-Dienstleistungen der Behörden befinden hingegen 57 Prozent der Befragten für gut.

„Diese Ergebnisse fallen für uns überraschend aus“, wird Judith Bellaiche in der Mitteilung zitiert. Die Geschäftsführerin von Swico will die Studie dazu nutzen, „unseren politischen Kompass zu justieren und den Dialog mit den Verwaltungen auf allen Stufen gezielt zu suchen“.  hs

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki