Berlin fördert Gründung von Sozialunternehmen

07. November 2022 14:56

Berlin - Das Land Berlin will die Gründung von sozialen Unternehmen fördern. Der Senat fördert deshalb gemeinsam mit Social Economy Berlin ein Modellprojekt, bei dem Gründerinnen und Gründer kostenlose Beratung in Anspruch nehmen können.

Soziale Unternehmen stehen oft vor Herausforderungen, die von klassischen Organisationen der Wirtschaftsförderung nicht abgedeckt werden. Der Berliner Senat fördert daher nun gemeinsam mit Social Economy Berlin ein Modellprojekt, das diese Lücke schliessen soll. Dabei haben Gründerinnen und Gründer die Möglichkeit, bis zu viermal fünf Stunden lang kostenlose Gründungs- und Unternehmensberatung in Anspruch zu nehmen. Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die mit Hauptsitz in Berlin gegründet werden oder deren Gründung nicht länger als anderthalb Jahre zurückliegt.

Social Economy Berlin führt auf seiner Internetseite diejenigen Anbietenden auf, bei denen sich Gründerinnen und Gründer beraten lassen können. Dazu gehören grössere Organisationen wie die Platform Cooperatives Germany, der Impact Hub Berlin und Social Impact, aber auch mittelgrosse wie Weiberwirtschaft und kleinere wie Kollektivberatung sowie einzelne Beraterinnen und Berater wie Larissa Gleich und Christoph Rohde. Die Übersicht gibt auch die Spezialgebiete der jeweiligen Angebote an.

Social Economy Berlin wird vom Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland und dem Technologie-Netzwerk Berlin getragen sowie von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützt. stk

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki