Bergdietikon plant für das Dorffest im September

23. Februar 2021 11:04

Bergdietikon AG - In Bergdietikon hat die Planung für das Dorffest im Herbst begonnen. Zur Einweihung der neuen Turnhalle soll das Fest am dritten Wochenende im September stattfinden. Freiwillige für das Organisationskomitee werden gesucht.

Der Gemeinderat von Bergdietikon plant ein Dorffest aus doppeltem Anlass. Zum einen anlässlich der Einweihung der neuen Turnhalle. Und zum zweiten soll die verschobene Einweihung der sanierten Hauptstrasse K412 nachgeholt werden, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. In der Vergangenheit musste wegen der COVID-19 Pandemie und den vom Bundesrat verhängten Beschränkungen in Bergdietikon vieles abgesagt werden – so muss der auf dieses Wochenende angesetzte Jugendtreff ebenso gestrichen werden wie „Feuer&Suppe“ des Landfrauenvereins. Dennoch begibt sich der Gemeinderat trotz unsicherer Situation in die Planung.

Stattfinden soll das Fäscht am dritten Septemberwochenende, vom Freitag 17. bis zum Sonntag 19. September. Als Ort wurde das Schulhausareal ausgewählt. Die Vorbereitung eines Dorffestes braucht viel Organisation und heisst viel Arbeit. Der Gemeinderat sucht deshalb Freiwillige, die bereit sind, sich im Organisationskomitee zu engagieren und diese Mühen für das Allgemeinwohl auf sich zu nehmen. Interessierte werden gebeten, sich in der Gemeindekanzlei zu melden.

Dorffeste zur Einweihung fertiggestellter Grossprojekte haben in Bergdietikon schon eine gewisse Tradition. So wurde zur Schulhauseinweihung im August 2018 ein Dorffäscht ausgerichtet mit zahlreichen Attraktionen und Beteiligung der Bergdietiker Vereine.

Die neue unterteilbare Turnhalle mit Bühne musste gebaut werden, weil die bestehende, mittlerweile bald 50-jährige Turnhalle mit der heutigen Anzahl von Schülern die Kapazitätsgrenze längst erreicht hatte. Hinzu kamen sicherheitstechnische und energetische Mängel. Für die Kosten wurden 9,9 Millionen Franken veranschlagt und der Kredit dazu genehmigt. Weil die neue Infrastruktur aus Gründen der fehlenden Kapazität zu Beginn des Schuljahres 2021/22 fertiggestellt sein musste, blieb nur eine Zeit von16 Monaten für die Realisierung des Bauvorhabens. gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki