Bergdietikon darf alte Turnhalle umbauen

25. Juni 2021 14:27

Bergdietikon AG - Die Gemeindeversammlung Bergdietikon hat am Donnerstag den Verpflichtungskredit für den Umbau und die Sanierung der alten Turnhalle ohne Gegenstimmen angenommen. Das Finanzvolumen beträgt 2‘950‘000 Franken.

Umbau und Sanierung der alten Turnhalle von Bergdietikon können realisiert werden. Die Gemeindeversammlung hat laut Medienmitteilung am Donnerstagabend mit Mehrheit den Verpflichtungskredit von 2‘950‘000 Franken genehmigt. Der Gemeinderat hatte am 29. März unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Verpflichtungskredites durch die Gemeindeversammlung der Firma ERNE AG Bauunternehmung in Frick AG den Totalunternehmerauftrag für den Umbau und die Sanierung vergeben. Die Zustimmung sei mit grossem Mehr an Ja-Stimmen ohne Gegenstimmen ausgesprochen worden, heisst es in der Mitteilung der Gemeindekanzlei.

In den Erläuterungen zur Abstimmung wird an die Genehmigung des Neubaus einer Turnhalle vom November 2019 aufgrund des Sanierungsbedarfs und Platzmangels der alten Turnhalle erinnert. Damals wurde festgelegt, dass die alte Turnhalle zur Erweiterung des Platzangebots der Schule umgebaut wird. Wegen der wachsenden Anzahl von Schülern und Schülerinnen, die sich  längerfristig bei rund 300 einpendeln werde, müsse Schülern und Lehrpersonen der entsprechende Raum zur Verfügung gestellt werden. Dabei sei die Umnutzung der alten Turnhalle so zu planen und zu realisieren, dass sie den heutigen pädagogischen und betrieblichen Anforderungen genüge, hiess es im Beschluss.

Die neuen Räume sollten laut Vorgaben, die Gemeinderätin Françoise Okle in Zusammenarbeit mit der Planungs- und Projektierungskommission ausgearbeitet hat, eine vielfältige Nutzung zulassen, also bei Bedarf zum Beispiel zu Klassenzimmern umgenutzt werden können. Dem Verein Kinderbetreuung Bergdietikon sollen ebenfalls genügend Mieträumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Die neue Turnhalle geht der Vollendung entgegen und soll am Dorffest vom 17. bis 19. September eingeweiht werden.

Weitere Traktanden an der Gemeindeversammlung waren die Genehmigung des Protokolls der letzten Gemeindeversammlung, des Rechenschaftsberichts 2020 und der Jahresrechnung 2020. Zugestimmt wurde der Revision der Gemeindeordnung. Neben dem Verpflichtungskredit für den Umbau der alten Turnhalle wurde auch ein Verpflichtungskredit für die Strassensanierung ausserhalb des Baugebietes Mittlerer Schönenberg von 215‘000 Franken sowie weitere für den Ersatz der Trinkwasserleitung, die Sanierung der Abwasserleitung sowie die Sanierung des Deckbelages Industriestrasse in Höhe von 172‘500 Franken, 24‘000 Franken und 156‘000 Franken  genehmigt. gba 

Aktuelles im Firmenwiki