Beim Solothurner Newcomer-Preis spricht das Publikum mit

03. Juli 2020 10:26

Solothurn - Der Solothurner Unternehmerpreis wird um einen Newcomer-Preis erweitert. Dabei wählt das Saalpublikum den Gewinner unter drei Start-up-Favoriten. Weiters findet die Verleihung wechselnd in Grenchen, Olten und Solothurn statt.

Das Konzept des Solothurner Unternehmerpreises wird aufgefrischt. Neben dem traditionellen Preis, der dieses Mal unter dem Kriterium „Krise als Chance“ steht, gibt  es ab 2021 einen Preis für besonders erfolgreiche Jungunternehmen. Die Preisverleihung findet zudem nicht mehr vormittags wie bisher, sondern am frühen Abend statt. Und der Veranstaltungsort wird in den nächsten drei Jahren zwischen Grenchen, Olten und Solothurn wechseln. Die Trägerschaft des Unternehmerpreises – Kanton Solothurn, Kantonal-Solothurnischer Gewerbeverband und Solothurner Handelskammer – wollen so die verschiedenen Wirtschaftsregionen des Kantons einbinden.

Der traditionelle Hauptpreis steht unter dem Jahresmotto „Krise als Chance“ und richtet sich gezielt an Unternehmen, die eine schwierige Situation „auf ausserordentliche Art, mit besonderer Leistung und/oder mit einem speziellen Geschäftsmodell erfolgreich gemeistert haben“, heisst es in der Medienmitteilung. Das Veranstaltungskonzept wurde modernisiert und erweitert, um verstärkt Frauen sowie jüngere Unternehmer und Entscheidungsträger anzusprechen,

Beim Newcomer-Preis wird es sogar interaktiv. Aus drei nominierten erfolgreichen Start-ups, die vor weniger als fünf Jahren gegründet wurden, wählt das Saalpublikum den Gewinner aus.

Für den traditionellen und den Jungunternehmerpreis läuft die Bewerbungsfrist bis 31. August. gba

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki