Beide Basel sind erstklassige Schuldner

09. November 2020 12:13

Basel/Liestal - Standard & Poor’s gibt dem Kanton Basel-Stadt die Bestnote AAA. Die Ratingagentur rechnet damit, dass Basel die Krise dank den Life Sciences besser bewältigt als der Rest der Schweiz und Europas. Basel-Landschaft behält die gute Note AA+.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s bestätigt die Bestnote AAA für den Kanton Basel-Stadt. Die Agentur erwartet für die nächsten Jahre eine „gesunde Haushaltsentwicklung“. Allfällige Defizite wegen der Corona-Krise dürften klein ausfallen und bald wieder beseitigt werden, schreibt die Agentur in ihrem Bericht. Die Schweiz insgesamt dürfte sich rascher von der Krise erholen als ihre Nachbarländer, Basel-Stadt wiederum noch schneller als der Rest des Landes. 

Basel-Stadt ist aus der Sicht von Standard & Poor’s ein „wirtschaftliches Kraftwerk“ und verdankt seine starke wirtschaftliche Stellung namentlich den Life Sciences. Hier hätten einige der grössten Unternehmen der Branche ihren Sitz. Gleichzeitig hätten sich diese Unternehmen innerhalb ihrer Branche diversifiziert und die Abhängigkeit von einzelnen Subsektoren oder Produkten verringert. Zudem zögen die zahlreichen Unternehmen im Kanton Pendler aus dem In- und Ausland an.

Der Kanton profitiere als Nettozahler im nationalen Finanzausgleich jetzt auch von der Senkung der Zahlungen an andere Kantone. Dies sei eine Folge der Anfang 2020 in Kraft getretenen Reform der Unternehmensbesteuerung. Diese führe in diesem und im nächsten Jahr auch zu ausserordentlichen Mehreinnahmen.

Aus der Sicht von Standard & Poor’s gibt es nur ein denkbares Risiko für die kantonalen Finanzen: die Beteiligung des Kantons an der Basler Kantonalbank und die staatliche Garantie für einen Grossteil der Einlagen. Derzeit sei es aber unwahrscheinlich, dass dies den kantonalen Haushalt belasten könnte. Die kantonale Finanzdirektion weist in einer Mitteilung darauf hin, dass von den direkt von Standard & Poor's bewerteten Kantonen nur Zürich und Waadt ebenfalls die Bestnote AAA erhalten haben.

Die Ratingagentur hat auch die Finanzen von Basel-Landschaft bewertet. Der Nachbarkanton kommt laut einer Mitteilung der kantonalen Finanzdirektion auf unverändert gute AA+ mit dem Ausblick stabil. Die Wirtschaft der Region sei stark, die staatlichen Rahmenbedingungen beständig und berechenbar, der Jahresabschluss gut. Standard & Poor’s erwarte, dass auch Basel-Landschaft die Folgen der Corona-Krise schnell bewältige, heisst es in der Mitteilung. stk

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki