Baumer schützt Kameras

16. Januar 2020 09:39

Frauenfeld - Der Sensortechnikhersteller Baumer bietet für seine Inspektionskameras für sensible Bereiche nun zusätzliche Schutzlösungen. Flexibles Objektivschutzsystem und modulares Gehäusezubehör schützen somit vor Dampf und Bakterien.

Baumer bietet Kameras an, welche zu Inspektionszwecken in der Lebensmittel- oder Pharmabranche eingesetzt werden. Alle Komponenten, die in solch hochsensiblen Bereichen genutzt werden, werden auch ständig gereinigt, um Schmutz und Bakterien zu entfernen. Dabei kommen aggressive Reinigungsmittel oder auch Dampf zum Einsatz. Um seine Kameras sowohl vor der Verschmutzung als auch den Reinigungsmitteln zu schützen, bietet Baumer entsprechende Systeme an, wie es in einer Medienmitteilung des Sensortechnikherstellers aus der St.GallenBodenseeArea heisst. Durch den Ausbau des Angebots in diesem Bereich bietet das Unternehmen nun „das umfangreichste Kamerazubehörportfolio auf dem Markt“ an.

Dabei ist das Angebot vielfältig. Für Kameras, deren Gehäuse bereits ausreichend geschützt sind, bietet Baumer auch einen entsprechenden Objektivschutz an, welcher in zwei Durchmessern verfügbar ist. Ein Modulsystem bietet darüber hinaus einen kombinierten Schutz für Objektiv und Gehäuse an. Während diese Lösungen für den Schutz gegen Reinigungsmittel gedacht sind, verfügt Baumer auch über ein Schutzgehäuse gegen Staub und Wasser, welches bei regelmässiger Reinigung per Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung eingesetzt werden kann.

Das umfangreiche Zubehörangebot von Baumer bietet einen weiteren Vorteil. So kommen Anwender mit einem Kameratyp aus, der für verschiedene Anwendungen entsprechend umgerüstet werden kann. Dadurch sind die Inspektionskameras von Baumer beispielsweise auch im Maschinenbau und der Automobilbranche nutzbar, wie das Unternehmen informiert. jh

Aktuelles im Firmenwiki