Bau des Kraftwerks Palanggenbach hat begonnen

10. Juli 2020 10:20

Altdorf/Seedorf UR - Am jüngsten Kraftwerkprojekt im Kanton Uri ist der erste Spatenstich erfolgt. Das neue Wasserkraftwerk Palanggenbach wird sauberen Strom für 2600 Haushalte produzieren.

Am Donnerstag hat die Kraftwerk (KW) Palanggenbach AG mit dem Spatenstich den Baubeginn für das jüngste Kraftwerk im Kanton Uri gefeiert. Laut einer Medienmitteilung wird das KW in Seedorf künftig 11,5 Millionen Kilowattstunden nachhaltigen Strom produzieren. Das reicht aus, um 2600 Haushalte oder die ganze Gemeinde Seedorf zu versorgen. 

Die Corona-Krise habe gezeigt, wie wichtig lokale Stromproduktion sei, sagte der Verwaltungsratspräsident der KW Palanggenbach AG, Werner Jauch, in seiner Rede. „Die Pandemie hat uns innert sehr kurzer Zeit unsere internationalen Abhängigkeiten und die Verletzlichkeit der Lieferketten vor Augen geführt. Es geht schnell, bis nicht mehr viel geht.“

Eine gesicherte Stromversorgung sei in der Krise ein wichtiger Faktor, betonte Jauch. Dass die Wasserkraft lokal verfügbar sei, sei ein „Trumpf“. Jedoch sei die Wasserkraft auch kein Selbstläufer. „Tiefe Strompreise und neue, rasch wechselnde Regularien aus der Politik machen das Klima für neue Investitionen in Wasserkraftwerke schwierig.“ Deshalb sei es „schön, dass in der Schweiz Unternehmen wie die Aventron AG und EWA zusammen mit der öffentlichen Hand – der Korporation Uri und der Gemeinde Seedorf – weiterin in Wasserkraft investieren“.

Die KW Palanggenbach AG investiert insgesamt rund 21 Millionen Franken in das neue Kraftwerk. Wie es heisst, bleibe der grösste Teil davon, gut 85 Prozent, in Uri. Am Bau werden 40 bis 50 Firmen beteiligt sein. Das KW werde 90'000 Franken Wasserzinsen pro Jahr zugunsten der Korporation plus Steuern für die Gemeinde Seedorf und den Kanton leisten. Ausserdem schafften Betrieb und Unterhalt zusätzliche Arbeit. Nach Angaben in der Mitteilung spart das KW im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk jährlich rund 14'000 Tonnen CO2 ein. mm

Aktuelles im Firmenwiki