Basler Stadtreinigung stellt auf Elektrofahrzeuge um

11. Juni 2020 13:24

Basel - Die Basler Stadtreinigung will innert fünf Jahren den Grossteil ihrer Fahrzeugflotte elektrifizieren. Die dafür nötige Ladeinfrastruktur wird von IWB bereitgestellt. Der Basler Energiedienstleister soll auch den benötigten Ökostrom liefern.

Die ersten Elektro-Kehrichtfahrzeuge sollen bereits im November die Bebbi-Säcke in Basel einsammeln, erläutert IWB in einer Mitteilung zur Kooperation des Unternehmens mit dem Tiefbauamt des Kantons Basel-Stadt. Bei der Stadtreinigung Basel werden bereits einige mittlere und kleinere Elektrofahrzeuge verwendet, bis 2025 sollen 90 Prozent der Fahrzeugflotte des Tiefbauamts aus Elektrofahrzeugen bestehen.

Ausser weiteren Fahrzeugen brauche es dabei „auch eine komplexe und verlässliche Ladeinfrastruktur“, erläutert IWB weiter. Diese Aufgabe hat das Tiefbauamt an den Basler Energiedienstleister delegiert. Hier hat IWB ein Konzept für die Elektrifizierung an 16 Standorten entwickelt. Dabei musste unter anderem gewährleistet werden, dass die Stromleitungen der Standorte nicht überlastet werden, erklärt IWB. Auch seien die besonderen Anforderungen der unterschiedlichen Fahrzeugtypen zu berücksichtigen gewesen.

Der Betrieb der Ladestationen wird ebenfalls IWB obliegen. Der benötigte Strom werde zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen stammen, schreibt das Unternehmen. „Gemeinsam mit IWB können wir die Umstellung auf Elektroantrieb sorglos umsetzen, da sich jeder auf seine Kernkompetenzen konzentrieren kann“, wird Dominik Egli, Leiter Stadtreinigung beim Tiefbauamt, in der Mitteilung zitiert. hs

Aktuelles im Firmenwiki