BaseLaunch wählt sechs Start-ups für Phase II

31. Januar 2018 13:03

Basel - Für die zweite Phase des Accelerator-Programms für Healthcare-Start-ups BaseLaunch haben sich sechs von elf Jungunternehmen aus Phase I qualifiziert. Alle werden ihr operatives Geschäft in die Basel Area verlegen.

Einer Mitteilung von BaselArea.swiss zufolge werden die ausgewählten Jungunternehmen Anaveon, Tepthera, TheraNASH und T3 Pharmaceuticals in Phase II des Programms BaseLaunch mit Zuschüssen zwischen 120.000 und 250.000 Franken unterstützt. Die Jungunternehmen Polyneuron Pharmaceuticals und Versameb können die Laboratorien und Büroräume im Switzerland Innovation Park Basel Area kostenlos benutzen. 

Die sechs Unternehmen wurden aus den insgesamt elf Teilnehmern der ersten Runde des Accelerator-Programms für Healthcare-Start-ups ausgewählt. Die Jury habe sich dabei „auf Innovation, die Qualität des Teams und die wissenschaftlichen Nachweise, die bisher präsentiert wurden“ konzentriert, erläutert Trudi Haemmerli, die dem Auswahlkomitee von BaseLaunch vorsteht, in der Mitteilung. „Ebenfalls berücksichtigt wurde, ob und wie das Projekt vom Basler Life-Science-Cluster profitieren kann.“ Laut Mitteilung werden sich die siegreichen Jungunternehmen allesamt in der Region niederlassen. 

BaseLaunch wurde 2017 von der Standortförderung BaselArea.swiss eingerichtet. Das Accelerator-Programm verfolgt das Ziel, innovative Jungunternehmen im Gesundheitsbereich bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. „In unserem massgeschneiderten Programm haben die Bedürfnisse der Unternehmer und ihre Vorhaben Vorrang“, wird Alethia de León, Managing Director BaseLaunch, dazu in der Mitteilung zitiert. In Phase II wird es nun darum gehen, „den ausgewählten Unternehmen im Rahmen des Gründungsprozesses zu helfen und weitere Investoren anzuziehen“. Als Healthcare-Partner bei BaseLaunch stehen den Start-ups dabei Spezialisten von Johnson & Johnson Innovation, Novartis Venture Fund, Pfizer, Roche und Roivant Sciences zur Seite. hs

Mehr zu Novartis AG

Aktuelles im Firmenwiki