Barry Callebaut expandiert nach Marokko

18. Oktober 2022 13:31

Zürich/Casablanca - Der Schokoladenproduzent Barry Callebaut übernimmt im Rahmen einer Partnerschaft die Produktionsanlagen des Süsswarenherstellers Attelli in Casablanca. Damit baut Barry Callebaut seine erste Produktionsstätte in Marokko auf und will später in ganz Nordafrika expandieren.

Der Zürcher Schokoladen- und Kakaoproduzent Barry Callebaut hat eine Vereinbarung mit dem Süsswarenhersteller Attelli in Casablanca zur Übernahme von dessen Produktionsanlagen getroffen. Damit möchte Barry Callebaut in Marokko und später in die Nachbarländer expandieren, heisst es in einer Medienmitteilung. Es ist die erste Produktionsstätte der Barry-Callebaut-Gruppe auf dem afrikanischen Kontinent. 

Darüber hinaus hat Barry Callebaut eine langfristige Liefervereinbarung für Compound-Schokolade mit Attelli abgeschlossen. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die lokale Nachfrage besser zu bedienen. Attelli gehört zu der französischen Cofrapex-Gruppe und ist auf Gastronomie sowie Lebensmittelgross- und -einzelhandel in Marokko und den Nachbarländern spezialisiert.

Die Übernahme der Produktionsanlagen folgt fünf Monate auf die Eröffnung des Chocolate Academy Centers in Casablanca. Die Schokoladenakademie und die Fabrik sollen sich gegenseitig ergänzen, indem sie Möglichkeiten zur gemeinsamen Produktentwicklung sowie neue Lösungen in der Herstellung erarbeiten.

„Mit Attelli als Partner gewinnen wir zusätzliche Einblicke in die Anforderungen der lokalen Kunden und können mit lokal hergestellten Produkten unser Wachstum in verschiedenen Segmenten, von Gourmet-Kunden bis zu Lebensmittelproduzenten, vorantreiben“, wird Amine Mebrouki, General Manager Middle East & North Africa bei Barry Callebaut, in der Medienmitteilung zitiert. Über die weiteren Bedingungen der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. ko

Mehr zu Barry Callebaut

Aktuelles im Firmenwiki