Barry Callebaut eröffnet Chocolate Academy Center in Marokko

25. Mai 2022 10:00

Zürich - Die Barry Callebaut Gruppe hat in Marokko ein Chocolate Academy Center in Betrieb genommen. Chocolatiers und gewerbliche Anwender sollen dort neue Impulse für den aufstrebenden Gourmet- und Spezialitätenmarkt in Nordafrika erhalten.

Die Barry Callebaut Gruppe hat in einer Medienmitteilung die Eröffnung eines Chocolate Academy Centers in Marokko bekanntgegeben. In Casablanca soll eine „kreative Plattform" für Präsentationszwecke mit Fortbildungs- und Innovationszentrum entstehen. Es bringt Chocolatiers, Confiseure, Konditoren, Bäcker und Caterer und gewerbliche Anwender zusammen. Sie sollen zeigen, was sie können und Anstösse für Neuheiten in puncto „Trends, Techniken und Rezepte“ erhalten. Am Standort in Marokko sollen „lokale Chocolatiers und renommierte Gast-Chocolatiers“ ihre Expertise bündeln, um lokale Unternehmen bei der Entwicklung neuer Schokoladenlösungen zu fördern und deren Marktposition zu stärken.

Konzipiert wurde das Center gemäss der in der Medienmitteilung zitierten Amine Mebrouki, General Manager Middle East & North Africa, als „Anlaufstelle der Zukunft für gewerbliche und professionelle Anwender aus Marokko und darüber hinaus“. Das Chocolate Academy Center möchte sich als Trendgeber und Innovationsmotor auf dem nordafrikanischen Schokoladenmarkt etablieren. Dort entwickle sich insbesondere der Gourmet- und Spezialitätenmarkt rasant. Neue Konzepte in puncto Design, Farben und Geschmacksrichtungen seien gefragt. Die Nachfrage nach Premiumprodukten sei steigend.

Die Barry Callebaut Gruppe gilt als weltweit grösster Produzent hochwertiger Schokoladen- und Kakaoprodukte mit 60 Standorten und betreibt 26 Chocolate Academy Center. Die neue Niederlassung in Marokko ist zweite Standort eines Centers in Afrika. heg

Mehr zu Barry Callebaut

Aktuelles im Firmenwiki