Banken verdienen mehr im Corona-Jahr

31. August 2021 10:45

Basel - Die Schweiz ist wirtschaftlich gut durch die Corona-Krise gekommen. Das gilt auch für den Bankensektor. Für das erste Halbjahr 2021 stellt die Schweizerische Bankiervereinigung eine positive Prognose.

Die 243 Banken in der Schweiz haben das Geschäftsjahr 2020 mit einem Plus abgeschlossen. Wie die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) mitteilt, wuchs der aggregierte Geschäftserfolg um knapp 6 Prozent auf 69,9 Milliarden Franken. Zur positiven Entwicklung in der von Covid-19 geprägten Wirtschaftslage hätten die erfolgreichen Handelsgeschäfte beigetragen.

Die Bilanzsumme hat gemäss Bankenbarometer 2021 der SBVg um 4,5 Prozent auf 3467,30 Milliarden Franken zugelegt. Den grössten Aktivposten bilden demnach die Hypothekarforderungen. Diese konnten 2020 weiter ausgebaut werden. Die verwalteten Vermögen bleiben mit 7878,70 Milliarden Franken auf dem Vorjahresniveau. Die Summe der Inlandkunden sei gestiegen, die Einlagen ausländischer Sparer seien zurückgegangen. Mit einem Marktanteil von 24 Prozent verwalte die Schweiz die meisten grenzüberschreitenden Vermögen.

Die Banken haben zum ersten Mal seit zehn Jahren mehr Beschäftigte eingestellt. 414 zusätzliche Vollzeitstellen seien 2020 geschaffen worden. Im ersten Halbjahr 2021 sei das Personal um 1 Prozent weiter gestiegen. Eine Trendwende lasse sich davon nicht ableiten.

Für das erste Halbjahr 2021 präsentiert der Bankensektor weiterhin gute Zahlen: Die Bilanzsumme habe um 3 Prozent zugelegt. Die Summe der verwalteten Vermögen sei um knapp 7 Prozent gewachsen. Inwieweit sich die positive Wirtschaftslage in der zweiten Jahreshälfte fortsetzt, hänge von der Entwicklung der COVID-19-Pandemie ab.

Die Zahlen für das Bankenbarometer erhebt die Schweizerische Bankiervereinigung einmal jährlich. Es zeigt die wichtigsten Kennzahlen und Entwicklungen des Bankenplatzes Schweiz an. Basis sind Zahlen der Schweizerischen Nationalbank sowie Umfrageergebnisse unter den Mitgliedinstituten. Erstmals ist die Studie als Internetpublikation verfügbar. hg

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki