Bank Frick lanciert Kryptoprodukt

Die Bank Frick gibt ein aktiv verwaltetes Tracker-Zertifikat für Bitcoin und Ethereum heraus. Bild: Bank Frick

Die Bank Frick emittiert den Active BTC-ETH Tracker. Der Tracker setzt sich aus den Basiswerten der Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) zusammen, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Tracker-Zertifikat wird den Angaben zufolge sowohl als klassisches Wertpapier als auch in Form eines Tokens emittiert.

Beim neuen Produkt arbeitet die Bank Frick mit Bitcoin Suisse aus Zug zusammen. Während die Bank als Herausgeberin des Kryptozertifikates agiert, übernimmt Bitcoin Suisse die Rolle des Kryptobrokers und ist verantwortlich für die Abwicklung der zu Grunde liegenden BTC- und ETH-Transaktionen, die über verschiedene Kryptobörsen durchgeführt werden.

Der Active BTC-ETH Tracker soll dazu beitragen, Blockchain-Banking am Markt zu verankern. „Die Ausgestaltung des Produkts beweist die Innovationskraft, welche Bank Frick und Bitcoin Suisse verbindet“, sagt Raphael Haldner, Leiter Funds and Capital Markets bei Bank Frick. „Professionelle Marktteilnehmer profitieren mit unserem Zertifikat von einer zukunftsweisenden Kapitalmarktlösung“, fügt er hinzu.

Die Bank hatte zuvor bekanntgegeben, dass der Leiter des Blockchain-Bankings der Bank Frick zukünftig einen leitenden Posten bei Bitcoin Suisse übernehmen wird. So soll Blockchain-Experte Mauro Casellini ab dem 1. Juli als CEO die Geschäfte von Bitcoin Suisse Liechtenstein leiten. ssp