Badener Markt macht auf Plastikproblem aufmerksam

02. März 2020 09:57

Baden AG - Das Projekt „Plastikfreier Badener Markt“ will in seiner jetzigen Phase auch die Marktbesuchenden für das Plastikproblem sensibilisieren. In diesem Rahmen werden die Besuchenden aufgefordert, am nächsten Samstag ihre Taschen, Tüten und Beutel mitzubringen und bedrucken zu lassen.

Das Projekt „Plastikfreier Badener Markt“ verfolgt das Ziel, „langfristig eine nachhaltige und funktionale Mehrweg-Alternative zu den Plastiksäcken auf dem Badener Markt zu etablieren“, wie es in einer Medienmitteilung der Stadt Baden heisst. Aktuell befindet sich das Projekt noch im Ausarbeitungsprozess, in welchem verschiedene Ansätze geprüft werden.

Teil dieses Prozesses ist auch die Sensibilisierung „auf verschiedenen Ebenen und damit auch bei den Marktbesuchenden“. Dazu dient eine Aktion, die am Samstag, den 7. März, zwischen 8 Uhr und 11.30 Uhr stattfindet. Die Besuchenden des Badener Marktes werden dabei aufgefordert, ihre Taschen, Tüten und Beutel mitzubringen, da die nachhaltigste Tasche diejenige sei, „die Sie schon haben“. Am Stand gegenüber dem Löwenbrunnen in der Weiten Gasse können diese Taschen dann mit der Marktfrau, dem Logo des Badener Marktes, bedruckt werden. jh

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki