Baden und Brugg in einem Bildungsnetzwerk vereint

24. September 2020 14:55

Baden/Brugg AG - Baden und Brugg haben sich auf eine enge Kooperation in der Bildung verständigt. Die Stadträte haben ihren Beschluss zur Zusammenarbeit unter dem Dach des Bildungsnetzwerks Baden mit einem Leistungsauftrag an den Trägerverein konkret gemacht.

Baden und Brugg werden in der Bildung künftig eng zusammenarbeiten. Nachdem die Stadträte im Juni und Juli schon eine Kooperation sowie die Ausweitung des Einzugsgebiets des Bildungsnetzwerks Baden (bnbaden) in die gesamte Region Aargau Ost beschlossen hatten, haben sie jetzt eine konkrete Absichtserklärung unterzeichnet. Die umfasst laut Medienmitteilung einen Leistungsauftrag für das Bildungsnetzwerk Baden in drei Punkten. Zum einen sollen auf allen Bildungsstufen innovative Bildungsprojekte entwickelt und umgesetzt werden. Das Bildungsnetzwerk ist dabei Koordinationsstelle zwischen Bildung, Wirtschaft und Politik. Es ist auch organisatorisches Dach für die im Bereich Baden schon seit seiner Gründung 2009 angegangene Vernetzung von Wirtschaft, Bildung, Forschung und Politik. Zum dritten haben Baden und Brugg laut Medienmitteilung vereinbart: Der Bildungsstandort Aargau Ost wird gestärkt, das Bildungsnetzwerk vertritt die regionalen Interessen bei Kanton und Bund.

Anlässslich der Unterzeichnung wird Markus Schneider, Stadtammann Baden, zitiert: „Ein hervorragendes Bildungsangebot ist ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen und Fachkräfte, nur spricht man zu wenig darüber.“ Und: „Dass sich die Regionen Baden und Brugg zu einer solchen Zusammenarbeit gefunden haben, hat Pioniercharakter.“ Barbara Horlacher, Stadtammann Brugg: „Die Bildungsangebote der beiden Regionen ergänzen sich hervorragend, sowohl was die Stufen als auch die Diversität der Branchen betrifft, und sie stehen nicht in direkter Konkurrenz zueinander.“ gba

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki