Meret Suter (links) und Simone Matter (rechts) sind bereit für dein Einsatz beim neuen Einkaufsdienst. Bild: zVg/Stadt Baden

Baden startet kostenlosen Einkaufsdienst

24. März 2020 13:47

Baden AG - In Baden startet am Mittwoch ein kostenloser Einkaufsdienst für die Risikogruppen des Coronavirus. Möglich wird er dank Unterstützung der Stiftung Elsa Benz-von Arx sowie freiwilligen Helferinnen und Helfern. Weitere Freiwillige werden noch gesucht.

Das Coronavirus ist insbesondere für Menschen über 65 sowie für Personen mit Vorerkrankungen gefährlich. Der Bundesrat hat diese Risikogruppen aufgerufen, zuhause zu bleiben.

Die Stadt Baden will betroffene Menschen nun mit einem kostenlosen Einkaufsdienst unterstützen. Ab Mittwoch können sie über die Nummer 056 200 81 85 ihre Bestellungen aufgeben und die Ware wird zu ihnen nach Hause geliefert, heisst es in einer Mitteilung.

Der Einkaufsdienst wird dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Elsa Benz-von Arx sowie dem Engagement von freiwilligen Helferinnen und Helfern möglich. Weitere Freiwillige werden noch gesucht. Sie können sich unter www.baden.ch/elsa-hilft eintragen.

Geleitet wird der Einkaufsdienst von der Stadt Baden. Das Angebot wird solange laufen, bis der Bundesrat die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wieder lockert. ssp

Mehr zu Sozialpolitik

Aktuelles im Firmenwiki