Baden lanciert Web-App zur Bädertradition

09. November 2022 12:54

Baden AG - Die Stadt Baden und das Historische Museum Baden bieten neu eine App namens Quellcode für die Geschichtsvermittlung an. Damit können sich Touristinnen und Touristen sowie die lokale Bevölkerung die 2000-jährige Bäderkultur erschliessen.

Die Stadt Baden hat in Kooperation mit dem Historischen Museum Baden ein neues interaktives Angebot rund um die jahrhundertealte Badetradition geschaffen. Mit der von der Zürcher Agentur Feinheit realisierten Web-App namens Quellcode können Teilnehmende laut einer Medienmitteilung am Kurplatz kostenlos zu einer einstündigen Spurensuche durch die städtische Bäderhistorie aufbrechen.

Eine fiktive Hörgeschichte vermittelt Informationen zum historischen Erbe der Kultur- und Bäderstadt, die sich damit touristisch neu aufstellen will. Bäderbesuchende, Kulturtouristinnen und -touristen, Geschichtsinteressierte und Einheimische sollen „auf unterhaltsame, interaktive und emotionale Art und Weise in die Vergangenheit“ eintauchen, heisst es.

Die Zeitreisenden machen Bekanntschaft mit der Badbesucherin Yara, die aus der Römerzeit auf den Kurplatz der Gegenwart zurückreisen will. An sechs Stationen gilt es, verschiedene Aufgaben zur Bädergeschichte zu lösen. Thematisiert werden unter anderem auch der Götterkult rund um die Quelle des heissen Steins, ein mittelalterliches Kesselbad oder die Sprengung des Grand Hotels. Als Belohnung wartet eine Verlosung für Eintrittskarten in die Wellness-Therme Fortyseven. heg

Mehr zu Tourismus

Aktuelles im Firmenwiki