Baden hält Workshop zur Zukunft der Oberstadt

25. August 2021 11:31

Baden AG - Baden veranstaltet am 4. September einen öffentlichen Workshop zur Stadtentwicklung. Dabei geht es um das Gebiet Oberstadt, Meierhof, Burghalde und Ländliweg. Die aus der Bevölkerung kommenden Vorschläge sollen in die Stadtplanung einfliessen.

Unter dem Motto „Baden wächst in die Zukunft, Oberstadt+“ lädt die Stadt Baden die Bevölkerung für Samstag, 4. September, ins Kulturlokal Werkk zu einem öffentlichen Workshop über die Stadtentwicklung ein. Gesprochen wird über Zukunftsbilder für das Gebiet Oberstadt, Meierhof, Burghalde und Ländliweg.

Seit Januar 2020 verfüge der Stadtrat mit dem Raumentwicklungskonzept REK Stadt  Baden 2040 über ein behördenverbindliches Instrument zur Stadtentwicklung, heisst es in einer Medienmitteilung. Gebiete mit  dem grössten Entwicklungspotenzial seien im REK als Transformationsgebiete ausgeschieden.  

Die Aussprache im öffentlichen Workshop soll die Bevölkerung schon in einer frühen Planungsphase in die Stadtentwicklung mit einbeziehen. Empfehlungen, die dort gegeben werden, sollen in die Planung zur Bebauungs- und Freiraumstruktur, zu den Wegverbindungen und zu den Nutzungsgeboten einfliessen, heisst es in der Einladung. Diese Vorplanung wird in Zusammenarbeit mit  dem ETH Wohnforum und dem Büro CONT-S GmbH durchgeführt.

Der Workshop beginnt um 8.30 Uhr,  die Aussprache dauert von 9 bis 12.45 Uhr. Es gilt Maskenpflicht. Mann kann sich online anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. August. gba 

Mehr zu Raumplanung

Aktuelles im Firmenwiki