Baden gibt öffentlichem Klavier zweite Chance

21. Mai 2019 14:58

Baden AG - Das öffentliche Klavier in der Cordulapassage ist vor Ostern von Vandalen beschädigt worden. Nun wollen die Stadt, City Com und die Betreiber von „le passage“ einen zweiten Versuch starten.

In Baden soll auch künftig öffentlich Klavier gespielt werden können. Wie die Stadt mitteilt, will sie gemeinsam mit der Innenstadtvereinigung City Com und den Betreibern des Restaurants le passage einen neuen Anlauf unternehmen. Dabei tritt sie selber als Koordinatorin auf: Wer ein Klavier zur Verfügung stellen oder sich sonst beim öffentlichen Klavier engagieren möchte, kann sich bei der Fachabteilung Kultur melden. Ausserdem übernimmt die Stadt die Reinigung des Klaviers und der Umgebung. Die Betreiber des „le passage“ übernehmen wieder die Öffnung und Schliessung des Klaviers.

Das in den drei Nächten vor Ostern beschädigte Klavier muss entsorgt werden. Wegen der Sachbeschädigung wurde bei der Polizei eine Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. stk

Aktuelles im Firmenwiki