Badefans kaufen Thermalbad Zum Raben in Baden

18. Juli 2022 11:58

Baden AG - Der Verein Bagni Popolari will über eine neue Genossenschaft das leerstehende Thermalbad Zum Raben in Baden kaufen und kulturell nutzen. 600 Genossenschaftsanteile wurden jetzt gezeichnet und die zum Kauf benötigten 780’000 Franken eingenommen.

Die Realisierung des vom Verein Bagni Popolari geplanten Kultur-Thermalbads Bad zum Raben rückt laut Medienmitteilung näher. Für den Kauf des leerstehenden Thermalbads am Badener Kurplatz wurden bereits Käuferinnen und Käufer für über 600 Genossenschaftsanteile zu je 1299 Franken gefunden. Die Suche nach weiteren Genossenschaftern für das künftige Kultur- und Gesellschaftsbad geht weiter, denn nach erster Schätzung des Umbaus und Sanierungsbedarfs ergibt sich ein Investitionsvolumen von zirka 1,3 Millionen Franken..

Nur knapp sechs Wochen habe es gedauert, um die benötigten 780’000 Franken zu sammeln, heisst es in der Mitteilung des Vereins. Mit diesem Eigenkapital kann die Genossenschaft Liegenschaft Bad zum Raben nun das Badegeschoss des ehemaligen Badegasthofs Zum Raben kaufen.

Der Verein sei „überglücklich, dass sich in so kurzer Zeit so viele Leute als Raben-Genossenschafter:innen angemeldet haben“, wird Andreas Rudow, Co-Präsident der Genossenschaft, zitiert. „Das ist ein starkes Zeichen, dass sich viele Menschen und Organisationen ein gemeinschaftliches Kultur-Thermalbad wünschen. Und es stimmt uns zuversichtlich, dass wir auch die nächste, schwierigere Hürde gemeinsam überwinden können: die Finanzierung des anstehenden Umbaus.“

Damit das ungenutzte Thermalbad wieder dauerhaft mit naturbelassenem Thermalwasser und mit Kunst gefüllt werden kann, braucht es bauliche Anpassungen und umfangreiche Investitionen in die neue Bädertechnik. Bis 2025 soll ein gemeinnütziges Kultur- und Gesellschaftsbad mit vier Thermalbecken entstehen.

Das Bad zum Raben kann am Samstag, 20. August, von 13 bis 17 Uhr besichtigt und bebadet werden. Zu sehen gibt es die Räumlichkeiten und das künftige Raumkonzept. Ebenso am Samstag, 3. September, zum gleichen Zeitraum. gba

Mehr zu Kultur

Aktuelles im Firmenwiki