Axpo verbucht rekordhohes Handelsgeschäft

11. Dezember 2019 12:43

Baden AG - Die Axpo Gruppe hat ihr Betriebsergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr bei unveränderter Gesamtleistung deutlich steigern können. Dazu trug vor allem ein Rekordergebnis im Handelsgeschäft bei. Auch der Unternehmensgewinn legte im Jahresvergleich kräftig zu.

Einer Mitteilung der Axpo Gruppe zufolge hat der Aargauer Energiekonzern im Geschäftsjahr 2018/19 eine Gesamtleistung in Höhe von 4,856 Milliarden Franken erwirtschaftet. Im vorherigen Geschäftsjahr hatte der entsprechende Wert mit 4,850 Milliarden Franken auf demselben Niveau gelegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte im selben Zeitraum hingegen um 144 Prozent auf 850 Millionen Franken gesteigert werden. Unter Ausklammerung von Sondereffekten wurde ein Wachstum von 56 Prozent auf ein EBIT von 542 Millionen Franken realisiert. Der Unternehmensgewinn der Gruppe legte im Jahresvergleich von 131 Millionen auf 865 Millionen Franken zu.

In der Mitteilung führt Axpo die positive Entwicklung vor allem auf ein Rekordergebnis im Handelsgeschäft zurück. Hier konnte das operative Ergebnis im Jahresvergleich um 93 Millionen auf 323 Millionen Franken verbessert werden. Dabei hatte Axpo laut Mitteilung insbesondere von einer starken Nachfrage nach langfristigen Abnahmeverträgen in Skandinavien profitiert.

„Die Strategie, die Axpo breit aufzustellen und auf Wachstum, Optimierung und Diversifizierung zu setzen, zahlt sich aus“, wird Thomas Sieber, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates der Axpo Holding AG, in der Mitteilung zitiert. „Die Vernetzung des stark ausgebauten Wind- und Solargeschäfts mit den innovativen Dienstleistungen der Handelssparte und einer konsequenten Digitalisierungsstrategie“ würde es ermöglichen, „Synergien im Konzern zu heben und Wettbewerbsvorteile in der Schweiz und im Ausland zu nutzen“. hs

Aktuelles im Firmenwiki