Axpo platziert grüne Anleihe von 500 Millionen Franken

26. Januar 2022 10:22

Baden AG - Der Aargauer Energiekonzern Axpo hat eine mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe von 500 Millionen Franken am Markt platziert. Die zwei Tranchen haben Laufzeiten von drei und fünf Jahren bei Zinssätzen von 0,25 und 0,625 Prozent.

Die Axpo Holding AG mit Sitz in Baden hat am 25. Januar erfolgreich eine mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe platziert. Laut Medienmitteilung hat diese erste Sustainability-Linked-Anleihe im Betrag von 500 Millionen Franken zwei Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen. Tranche A mit einem Volumen von 200 Millionen Franken geht über drei Jahre bei einem Zinssatz von 0,25 Prozent. Die Tranche B von 300 Millionen Franken hat beim Zinssatz von 0,625 Prozent eine Laufzeit von fünf Jahren.

Die Finanzierungskosten seien an das Erreichen von Zielen beim weiteren Ausbau der Kapazität von erneuerbaren Energien gebunden, heisst es in der Mitteilung von Axpo, dem nach eigenen Angaben grössten Schweizer Produzenten von erneuerbarer Energie. Der Emissionserlös solle für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

„Diese mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe unterstreicht unser Engagement für das Thema Nachhaltigkeit ganz generell, aber auch in der Finanzierung des Unternehmens“, wird Joris Gröflin, der Finanzverantwortliche (CFO) der Axpo Gruppe, zur erfolgreichen Emission zitiert. Die Axpo Holding AG erhöhe mit dieser Transaktion auf dem Schweizer Kapitalmarkt die Diversifikation ihrer Finanzierungsinstrumente und vergrössere ihren finanziellen Handlungsspielraum.

Axpo hatte im Juli 2020 einen Green Bond über 133 Millionen Franken platziert. Die grüne Anleihe war komplett über die digitale Kapitalmarktplattform des Zürcher Fintechs Loanboox platziert worden. Sie hat eine Laufzeit von sieben Jahren. gba 

Mehr zu Axpo

Aktuelles im Firmenwiki