Axpo kann Urbasolar übernehmen

26. Juli 2019 12:33

Baden AG - Die französischen Behörden haben der Übernahme der französischen Urbasolar-Gruppe durch die Axpo zugestimmt. Die Axpo will mit der Übernahme zu einem wichtigen Marktteilnehmer im Geschäft mit der Photovoltaik in Frankreich und in Europa aufsteigen.

Die Axpo kann ihre Expansion im Bereich erneuerbarer Energien ausserhalb der Schweiz fortsetzen. Wie das Unternehmen mitteilt, haben die französischen Behörden der Übernahme der Urbasolar-Gruppe mit Sitz in Montpellier zugestimmt. Die Gruppe plant, erstellt und betreibt Photovoltaikanlagen. Derzeit betreibt sie insgesamt 500 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 350 Megawatt. Weitere 1000 Megawatt befänden sich in Vorbereitung, schreibt die Axpo.

Das Nordostschweizer Energieunternehmen will Urbasolar als unabhängige Tochtergesellschaft fortführen und ausbauen. Es erhofft sich davon, zu einem der wichtigen Marktteilnehmer in der Photovoltaik aufzusteigen. Axpo war bereits 2015 mit der Übernahme der deutschen Volkswind ins Geschäft mit der Windkraft in Europa eingestiegen. stk

Aktuelles im Firmenwiki