Axpo baut das Geschäft in Schweden aus

14. April 2021 11:14

Baden AG - Der Aargauer Energiekonzern Axpo baut sein Nordeuropageschäft mit zwei langfristigen Stromabnahmeverträgen für schwedische Windparks aus. Die Tochtergesellschaft Axpo Nordic AS übernimmt den gesamten Strom der Windparks Hultema und Norra Hunna.

Axpo hat zwei Stromabnahmeverträge (PPA) mit jeweils zehnjähriger Laufzeit für die beiden schwedischen Windparks Hultema und Norra Hunna abgeschlossen. Laut Medienmitteilung wird die Tochtergesellschaft Axpo Nordic AS den gesamten Strom pauschal abnehmen und ihn dann vermarkten. Beide Anlagen sind gegenwärtig im Bau. Hultema bringt eine Leistung von 60 Megawatt, Norra Hunna von 16,4 Megawatt. Damit stärke Axpo seine Position als einer der führenden Vermarkter von Strom aus erneuerbaren Energien in Schweden, heisst es in der Mitteilung.

Der Windpark Hultema wurde laut der Mitteilung von der deutschen PNE-Gruppe entwickelt und kürzlich an den Schweizer Infrastrukturfonds Reichmuth Infrastruktur II KmGK verkauft. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2023 geplant. Der Windpark Norra Hunna gehört der Hamburger Firma Connected Infrastructure Capital GmbH (CIC). Er soll im zweiten Quartal 2021 in Betrieb gehen.

Axpo sieht Schweden als einen der wichtigsten europäischen Märkte für Windenergie. Das Land biete günstige Windverhältnisse und ein stabiles Investitionsumfeld, heisst es. Die Energiepolitik des skandinavischen Landes sieht vor, dass bis 2045 die Stromproduktion zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umgestellt wird. Dazu werden in Schweden immer mehr Windparks gebaut.

„Schweden ist nach wie vor ein wichtiger Markt für Windenergie", wird Tomas Sjöberg zitiert, Managing Director Axpo Sverige. „Wir verzeichnen insbesondere ein zunehmendes Interesse von internationalen Investoren, die auf dem Handelsmarkt unseres Landes tätig sind, in dem es keine Subventionen gibt.“ Die Projektentwickler seien an stabilen Preisen interessiert. Axpo biete diese mit Stromabnahmeverträgen. Sjöberg: „Wir bringen Produzenten und Verbraucher zusammen und fungieren so als Wegbereiter und Beschleuniger für den Ausbau der erneuerbaren Energien.“

Axpo Nordic mit Sitz in Oslo, Malmö und Helsinki ist Teil der Axpo Gruppe. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft wurde 2003 gegründet und ist nach Angaben von Axpo führender Vermarkter von Strom aus erneuerbaren Energien in Nordeuropa und dem Baltikum. Axpo ist laut Mitteilung die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und ist international im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft aktiv. 5000 Mitarbeitende sind in 40 Ländern in Europa, den USA und für Axpo tätig. gba 

Aktuelles im Firmenwiki