AXA und Veezoo lancieren intelligenten Assistenten

28. Juni 2019 09:27

Winterthur/Zürich - Der Versicherer AXA und das Jungunternehmen Veezoo arbeiten im Bereich Künstliche Intelligenz zusammen. Gemeinsam lancieren sie nun einen intelligenten dialogbasierten Assistenten, der grosse Datenmengen aufbereiten und Fragen dazu beantworten kann.

Die AXA arbeitet als Versicherungsgesellschaft mit grossen Datenmengen. Diese aufzubereiten und die richtigen Informationen herauszufiltern, ist zeitaufwendig. Der gemeinsam mit dem Zürcher Jungunternehmen Veezoo entwickelte intelligente Assistent soll hier Hilfestellung leisten. Die zugrunde liegende Software basiert auf der Künstlichen Intelligenz (KI). Sie  kann grosse Datenmengen innerhalb von wenigen Sekunden analysieren und visualisieren, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Es gibt auch ein Eingabefeld, in dem Nutzer dem System Fragen zu Inhalten stellen können. Diese werden dann rasch beantwortet.

Der gemeinsame intelligente Assistent von AXA und Veezoo soll nun von AXA-Beratern im Aussendienst eingesetzt werden. „Indem Veezoo die Daten anschaulich und schnell aufbereitet, erhält unser Aussendienst eine professionelle und effiziente Unterstützung in seiner täglichen Arbeit”, wird Martin Studer, Head Sales Development & Controlling bei der AXA, zitiert.

Die AXA und Veezoo haben ihre Zusammenarbeit 2016 im Rahmen des Kickstart Accelerator-Programms begonnen. Seither haben sie den intelligenten Assistenten bereits im Rahmen eines Pilotprogramms erfolgreich getestet. Die Software stammt dabei von Veezoo. Die Firma ist eine Ausgliederung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). „Die Zusammenarbeit mit einem Start-up ist eine Bereicherung für uns alle und fördert das Denken out of the box“, erklärt Claudia Bienentreu, Leiterin des AXA Innovation Managements. ssp

Aktuelles im Firmenwiki