Avobis kauft Rimaplan und Centerio

30. September 2021 14:10

Zürich/Zug - Rimaplan und Centerio schlüpfen unter das Dach der Avobis Group. Die beiden Zuger Immobilienfirmen des Unternehmers Martin Döbeli sollen das Dienstleistungsangebot des Zürcher Immobilien- und Hypothekendienstleisters vervollständigen.

Avobis übernimmt den Immobiliendienstleister Rimaplan und das auf die Vermarktung und Bewirtschaftung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Jungunternehmen Centerio, informiert Avobis in einer Mitteilung. Beide Neuerwerbungen verfügen neben dem Hauptsitz in Zug über eine Filiale in Regensdorf ZH und gehören dem Unternehmer Martin Döbeli. Über den Preis der  rückwirkend zum 1. Januar geltenden Übernahme haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.

Rimaplan und Centerio sollen das Dienstleistungsangebot von Avobis in der Entwicklung, Planung, Realisation und Vermarktung von kommerziell genutzten Immobilien und Arealen vervollständigen. „Rimaplan und Centerio geniessen im Markt einen ausgezeichneten Ruf als kompetente Immobiliendienstleister“, wird Sandro Sulcis, Co-CEO der Avobis Group, in der Mitteilung zitiert. „Ihr Angebotsportfolio in den Bereichen Entwicklung sowie der Vermarktung und Bewirtschaftung von kommerziell genutzten Liegenschaften und Arealen ergänzt jenes der Avobis Group ideal.“

Martin Döbeli wird von der operativen Leitung seiner beiden Firmen zurücktreten, weiterhin jedoch als Verwaltungsratspräsident von Rimaplan und Centerio amtieren. Zudem werde sich Döbeli als Aktionär an der Avobis Group AG beteiligen, heisst es in der Mitteilung. Die beiden neuen Tochtergesellschaften sollen „bis auf Weiteres“ eigenständig unter den bestehenden Namen operieren. hs

Aktuelles im Firmenwiki