Aventron will Solarstrom ohne Subventionen erzeugen 

22. Juli 2019 15:28

Münchenstein BL - Der Ökostromproduzent aventron startet in die Bauphase einer 95 Hektar grossen Solaranlage in Südspanien. Es ist eines der ersten Projekte, bei dem Strom aus erneuerbarer Energie gänzlich ohne Subvention und Einspeisevergütung produziert und eingespeist wird. 

Aventron hat die Finanzierungsverträge für das Solarkraftwerk Bargas nahe Toledo unterzeichnet. Mit der Fertigstellung wurde der Generalunternehmer Solarpack Corporacion Tecnologica S. A. beauftragt. In rund neun Monaten soll die Anlage ihren Betrieb aufnehmen. Dabei handelt es sich um eine freistehende Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 50 Megawatt. Ihre Module werden so konzipiert, dass sie immer im optimalen Winkel zur Sonne stehen. Dadurch wird der Energieertrag erhöht. Dieses Solarkraftwerk soll jährlich 95 Gigawattstunden sauberen Strom subventionsfrei in das Netz liefern. 

Aventron spricht in einer Mitteilung von einem Meilenstein. Die europäische Beteiligungsgesellschaft für Wasser-, Wind- und Solarkraftwerke mit starken regionalen Wurzeln in der Nordwestschweiz beweise mit diesem Projekt, dass grosse Solarkraftwerke bereits heute subventionsfrei und ohne jegliche Einspeisevergütungen wettbewerbsfähig betrieben werden können. Deshalb sei das Bargas-Projekt wegweisend für den weiteren Verlauf der europäischen Energiewende. Ausserdem werde damit der Anteil der Sonnenenergie am Portfolio der Gruppe auf deutlich über 500 Megawatt wachsen. 

César Alcazar Santos, Leiter von aventron España SL, zeigt sich stolz, dieses Solarprojekt nach drei Jahren intensiver Vorbereitung und enger Zusammenarbeit mit einem lokalen Entwicklungspartner in Angriff nehmen zu können. „Als engagierter Akteur im europäischen Energiesektor gestalten wir die Zukunft mit und leisten einen wesentlichen Beitrag für erneuerbare Stromproduktion.“

Aventron wurde 2005 von der Elektra Birseck Münchenstein (EBM) gegründet. An ihr sind auch Energie Wasser Bern und das Stadtwerk Winterthur beteiligt. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki