Aventron macht mehr Gewinn

25. September 2020 13:53

Münchenstein BL - Die Baselbieter Beteiligungsgesellschaft aventron hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr auf 10,3 Millionen Franken gesteigert. Ihre Kraftwerke in insgesamt sechs Ländern haben 550 Gigawattstunden erneuerbare Energie produziert.

Aventron hat im ersten Halbjahr 2020 ein Nettoergebnis von 10,3 Millionen Franken erzielt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Im Vorjahr lag diese Zahl noch bei 8,5 Millionen Franken. Der Nettoerlös aus Lieferungen von Energie lag bei 55,3 Millionen Franken nach 54,2 Millionen Franken im Vorjahr.

Mit ihren Kraftwerksanlagen in sechs Ländern hat die Beteiligungsgesellschaft im ersten Halbjahr insgesamt 550 Gigawattstunden erneuerbaren Strom produziert. Im Vorjahr waren es 490 Gigawattstunden. Zu der höheren Energieproduktion haben unter anderem die „guten meteorologischen Verhältnisse“ beigetragen.

Zum Bilanzstichtag hat aventron in Europa ein Portfolio von 564 Megawatt betrieben. Das Portfolio ist durch die Inbetriebnahme des 50-Megawatt-Solarkraftwerks Bargas in Spanien wesentlich vergrössert worden, heisst es.

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet aventron „etwas gedämpfte Jahresresultate“. Einerseits führe die Pandemie generell zu einer reduzierten Wirtschaftsleistung in Europa. Andererseits habe der milde Winter 2019/2020 auf die Strompreise in Norwegen gedrückt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki