Autoneum macht Stromfahrzeuge leiser

10. Mai 2019 09:27

Winterthur - Der Autozulieferer Autoneum hat speziell für Stromautos textile Batterieunterschilder aus Ultra-Silent entwickelt. Diese sollen den Lärm in der Passagierkabine reduzieren. Ausserdem sind sie besonders leicht, was zu mehr Fahrreichweite führt.

Mit den neuen Batterieunterschildern aus Ultra-Silent hat Autoneum die textile Unterbodentechnologie für den Einsatz in Elektrofahrzeugen adaptiert, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Sie reduzieren den Angaben zufolge den Lärm, der in die Passagierkabine dringt. Dies sei auch bei Elektroautos wichtig, denn durch den Wegfall des Motorenlärms seien Lärmquellen wie Lüfter, Pumpen oder elektronische Antriebselemente verstärkt wahrnehmbar.

Die Batterieunterschilder aus Ultra-Silent überzeugen auch durch ihr geringeres Gewicht. Der Mitteilung zufolge sind sie 50 Prozent leichter als entsprechende Komponenten aus Kunststoff. Dadurch ermöglichen sie letztendlich mehr Fahrreichweite.

Die Leichtbaukomponenten aus Ultra-Silent bestehen laut Autoneum aus wiederverwerteten PET-Fasern und lassen sich auch selber vollständig wiederverwerten. Komponenten aus Ultra-Silent werden bereits im Schweizer Werk von Autoneum in Sevelen SG, im deutschen Werk in Gundernhausen, im amerikanischen Werk in Jeffersonville sowie im chinesischen Werk in Pinghu gefertigt. Sie kommen in Modellen europäischer, amerikanischer und chinesischer Fahrzeugbauer zum Einsatz. ssp

Aktuelles im Firmenwiki