Autoneum lanciert Nachhaltigkeitslabel

11. Juni 2020 12:17

Winterthur - Autoneum will eigene Produkte mit einer guten Umweltbilanz im gesamten Produktlebenszyklus zukünftig unter dem Label Autoneum Pure vertreiben. In diese Kategorie fällt auch der neu entwickelte Mono-Liner für Radhausverkleidungen. Das Label soll Autoherstellern die Wahl erleichtern.

Dem Nachhaltigkeitslabel Autoneum Pure liege „ein umfassender Kriterienkatalog zugrunde“, informiert der international tätige Winterthurer Automobilzulieferer in der entsprechenden Mitteilung. Anhand dieser Kriterien werden die Produkte von Autoneum von der Materialbeschaffung über Produktion und Nutzung bis hin zur Entsorgung bewertet.

„Mit Autoneum Pure haben wir als erster Automobilzulieferer ein Nachhaltigkeitslabel im Bereich Akustik- und Wärmemanagement etabliert“, wird Anahid Rickmann, Head Corporate Communications & Responsibility, in der Mitteilung zitiert. Aus dem Produktportfolio von Autoneum erfüllen unter anderem Ultra-Silent für Unterboden- oder Batterieunterschilde, Di-Light für Teppichsysteme und Hybrid-Acoustics PET für Elektromotorkapselungen und Motoranbauteile die Kriterien für Autoneum Pure.

Auch der neuesten Innovation von Autoneum wurde das Nachhaltigkeitslabel verliehen, erläutert das Unternehmen weiter. Der Mono-Liner für Radhausverkleidungen zeichne sich durch die Leichtbauweise seiner Komponenten aus, schreibt Autoneum. Neben einem entsprechend geringeren Fahrzeuggewicht und Treibstoffverbrauch konnte die Umweltbilanz des Mono-Liners zudem mit einer ressourcenschonenen Produktion punkten. hs

Aktuelles im Firmenwiki