Auf der Baldegg kann man neu das E-Auto laden

11. März 2021 09:44

Baden AG - Die Regionalwerke AG Baden haben im Naherholungsgebiet auf der Baldegg neu zwei E-Ladestationen eingerichtet. Der Ladevorgang für 100 Kilometer Reichweite soll rund eine Stunde dauern.

Die Regionalwerke AG Baden (RWB) haben das öffentliche Ladeinfrastrukturnetz in Baden weiter ausgebaut. Für Elektromobilistinnen und Elektromobilisten stehen neu zwei E-Ladestationen auf der Baldegg zur Verfügung. Während eines Spaziergangs oder beim längeren Geniessen der Aussicht kann das E-Auto aufgeladen werden. Beide Stationen haben laut Medienmitteilung je eine Kapazität von 22 Kilowattstunden. Je nach Modell oder Ladestand der Batterie dauert der Ladevorgang nach RWB-Angaben für 100 Kilometer Reichweite rund eine Stunde.

Beide E-Ladestationen befinden sich direkt neben der Bushaltestelle des neuen E-Busses. Auch der hat auf der Baldegg eine neue Elektroladestation bekommen. Die lädt aber deutlich schneller als die für private E-Autos. Bei einer Leistung von 300 Kilowattstunden dauert eine Vollladung laut RWB nur wenige Minuten. Die Ladestationen wurden mit finanzieller Unterstützung der Badener Ortsbürger aufgebaut.

Ab diesem Sommer sollen laut der Medienmitteilung auf der Buslinie 5 vier Elektrobusse der Regionalen Verkehrsbetriebe Baden - Wettingen (RVBW) fahren. Die Ladeinfrastruktur an den beiden Endstationen haben die RWB gemeinsamen mit der RVBW und der ABB geplant und installiert. Die RWB verweisen in ihrer Mitteilung darauf, dass alle Elektroladestationen im Versorgungsgebiet der RWB mit dem umweltfreundlichen und regional produzierten AQUAE-Strom aus Wasserkraft und Photovoltaik betrieben werden. gba 

Mehr zu Klima

Aktuelles im Firmenwiki