Ascom gewinnt Rahmenvertrag in Norwegen

18. Februar 2021 14:07

Baar ZG - Ascom hat die öffentliche Ausschreibung für einen Rahmenvertrag in Norwegen gewonnen. Der Anbieter für Kommunikationssysteme wird dort sechs Jahre lang den Arbeitsfluss von Pflegeteams in elf Klinikgruppen und 33 Krankenhäusern mit seiner Software optimieren.

Ascom und die South-Eastern Norway Regional Health Authority haben einen Rahmenvertrag geschlossen. Für die Dauer von sechs Jahren wird Ascom die elf Klinikverbünde und 33 Krankenhäuser im Einzugsbereich dieser grössten regionalen norwegischen Gesundheitsbehörde mit seiner speziell auf Pflegepersonal zugeschnittenen Software-Lösung ausstatten. 

Laut einer Medienmitteilung handelt es sich dabei um einen reinen Software- und Professional-Service-Vertrag. Ascom wird Beratung, Training und Wartungsdienste anbieten. „Dieser Rahmenvertrag ist ein wichtiger strategischer Erfolg und ein weiterer Beweis, dass wir zusehends die Früchte unserer Bemühungen ernten, Ascom als Dienstleistungsunternehmen auszurichten, das nicht nur Hardware anbietet, sondern auch einen zunehmenden Anteil an Software“, wird Ascom-CEO Jeannine Pilloud in der Mitteilung zitiert. Wie schon ein ähnlicher Abschluss in Wales vom Herbst 2020 werde auch dieser Rahmenvertrag die Position von Ascom im Markt für Healthcare-Workflow-Lösungen weiter stärken, so Pilloud weiter.

Die Healthcare Suites von Ascom beinhalten mobile Anwendungen für Smartphones. Die Healthcare-Plattform verbindet Geräte, Systeme, Informationen und Pflegeteams, heisst es in der Mitteilung weiter. Dadurch generiere sie einen digitalen klinischen Informationsfluss. So würden Klinikärzte sowohl am Krankenbett als auch in der Intensivstation oder im Operationssaal unterstützt. mm

Aktuelles im Firmenwiki