Aryzta meldet starkes Wachstum

17. November 2021 12:35

Schlieren ZH - Der Schlieremer Backwarenhersteller Aryzta verzeichnet im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 ein Wachstum von 9,8 Prozent. Der Umsatz stieg auf 424,9 Millionen Euro. Europa erzielte ein Wachstum von 10,1 Prozent, der Rest der Welt von 7,9 Prozent.

Aryzta meldet für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2022 ein kräftiges Wachstum. Laut Medienmitteilung des Schlieremer Backwarenherstellers stieg der Umsatz auf 424,9 Millionen Euro, angetrieben durch ein starkes Volumenwachstum. Das organische Wachstum, also aus eigener Kraft und ohne äussere Einflüsse, wird in der Mitteilung auf insgesamt 9,8 Prozent beziffert. In Europa sei ein zweistelliges organisches Wachstum von 10,1 Prozent erzielt worden. Das Aryzta-Geschäft im Rest der Welt habe ein Wachstum von 7,9 Prozent verzeichnet.

Das Volumenwachstum in Europa übertraf das von Aryzta in anderen Ländern aufgrund einer anhaltenden starken Erholung, heisst es in der Mitteilung. Beeinträchtigt wurde das Wachstum ansonsten durch die Pandemie bedingte Schliessungen in Neuseeland und Australien. Die Veräusserung des brasilianischen Geschäfts und des Schweizer Sandwich-Geschäfts habe das Umsatzwachstum im laufenden Geschäft um 1,2 Prozent geschmälert, Währungseffekte machten sich mit 0,3 Prozent bemerkbar.

Der Verwaltungsratspräsident und interimistische CEO Urs Jordi verweist laut der Medienmitteilung darauf, dass sich die Erholung in allen Märkten fortgesetzt habe. „Die Kombination aus starker Volumenerholung und positivem Preis-Mix in dieser Periode spiegelt die Vorteile unseres neuen schlanken, lokalen Geschäftsmodells wider“, wird Jordi zitiert. Aryzta arbeite kontinuierlich an Massnahmen zur Kostenreduzierung, um die erreichte schlanke und effiziente Struktur weiter zu verbessern. „In Verbindung mit der Preisgestaltung verbessern wir unseren Produktmix mit höheren Margen durch Innovationen. Wir sind zuversichtlich, unsere Jahresprognose eines organischen Umsatzwachstums im mittleren einstelligen Bereich zu erreichen.“ gba 

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki