Arcplace und Verit Immobilien bieten automatisierten Mandatswechsel

30. August 2022 11:49

Zürich - Der IT-Dienstleister Arcplace und Verit Immobilien haben eine gemeinsame Lösung für den Wechsel einer Immobilienverwaltung lanciert. Sie automatisiert mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Übergabe umfangreicher Dokumentablagen.

Die Zürcher Unternehmen Arcplace und Verit Immobilien haben gemeinsam eine Lösung für den Wechsel der Immobilienverwaltung entwickelt. Sie deckt laut einer Medienmitteilung den gesamten Prozess der Übergabe von Dokumenten bei einem Mandatswechsel ab, vom Einscannen über die automatische Klassifizierung und Verschlagwortung der Dokumente bis hin zur Archivierung.

Die neue Lösung automatisiert diese Vorgänge um bis zu 90 Prozent und reduziert den Aufwand damit um bis zu 60 Prozent. Den Angaben zufolge ist die End-to-End-Lösung neuartig in der Branche.

Die Übergabe von umfangreichen Dossiers bei einem Mandatswechsel in der Immobilienverwaltung stellte bislang eine grosse Herausforderung dar. Denn eine neu beauftragte Immobilienverwaltung muss die in Papierform oder als PDF vorhandenen Dokumente der alten Verwaltung in die firmeneigene Ablagestruktur überführen.

Das ist mit hohem manuellem Aufwand verbunden, da die Unterlagen häufig erst ausgedruckt und dann wieder eingescannt werden. Anschliessend müssen sie sortiert, reorganisiert und neu katalogisiert werden. 

Bei der neuen Lösung von Arcplace und Verit Immobilien übernimmt der digitale Mandatszugang auf Basis von Künstlicher Intelligenz einen Grossteil dieser Aufgaben. Diese wird „vorab auf die immobilienspezifischen Dokumente sowie die verwaltungseigene Ablagestruktur antrainiert“, heisst es in der Medienmitteilung. „Der Bewirtschafter muss nur noch eingreifen, wenn die Künstliche Intelligenz bei einem Dokument einen zu hohen Unsicherheitsfaktor aufweist“, wird Martin Frei, Chief Digital Officer bei Verit Immobilien, zitiert. ko

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki