Arbeitslosigkeit bleibt niedrig

08. Oktober 2019 11:18

Vaduz - Die Zahl der Arbeitslosen in Liechtenstein ist im September im Jahresvergleich unverändert geblieben. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Arbeitslosenquote marginal an. Sie bleibt aber im internationalen Vergleich niedrig.

Den Erhebungen des Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) zufolge betrug die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen in Liechtenstein per Ende September 295 Personen. Im Jahresvergleich blieben damit sowohl die Anzahl der Arbeitslosen als auch die Arbeitslosenquote unverändert. Gegenüber dem Vormonat wurden zwölf Arbeitslose mehr gezählt. Die Arbeitslosenquote zog gegenüber dem August um 0,1 Prozentpunkte leicht auf 1,5 Prozent an.

Bei der Jugendarbeitslosigkeit wurde im September gegenüber dem Vormonat ein Anstieg um drei auf 37 Personen verzeichnet. Im Vergleich zum September 2018 ging die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen jedoch um zwölf Personen zurück. Die Quote der Jugendarbeitslosigkeit sank im Jahresvergleich um 0,5 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent.

Bei den 25- bis 49-Jährigen waren im September 171 Personen arbeitslos gemeldet, das sind neun mehr als im Vorjahresmonat. In der Altersklasse 50plus stieg die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat um drei auf 87 Personen an. Die Zahl der beim AMS FL gemeldeten offenen Stellen lag mit 871 um 23 über dem Vorjahreswert. Wirtschaftlich oder witterungsbedingte Kurzarbeit war dem AMS FL im September nicht gemeldet worden. hs

Aktuelles im Firmenwiki