Arbeitslosenquote bleibt im Kanton Zürich stabil

Ende Juli waren im Kanton Zürich 19.521 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet, heisst es in einer Medienmitteilung des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons. Daraus ergibt sich eine Arbeitslosenquote von 2,4 Prozent. Obwohl somit 298 Personen weniger arbeitslos gemeldet waren als noch Ende Juni, bleibt die Quote unverändert.

Dennoch gab es Änderungen. So wurde in saisonal geprägten Branchen wie dem Baugewerbe (minus 149 Personen), dem Gastgewerbe (- 58) und den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (- 129) jeweils ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen vermeldet. Selbiges gilt für den Detailhandel (- 69) und die freiberuflichen, technischen und wissenschaftlichen Dienstleistungen (- 60). Im Gegenzug haben sich hingegen zahlreiche Jugendliche nach Ende ihrer Ausbildung in der öffentlichen Stellenvermittlung angemeldet. So ist die Zahl der arbeitslosen 15- bis 19-Jährigen um 496 gestiegen, die der arbeitslosen 20- bis 24-Jährigen um 18.

In der Medienmitteilung wird zudem Bezug auf eine Umfrage der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) genommen. Demnach schätzt die Mehrheit der Firmen im Kanton Zürich ihre Geschäftslage als gut bis sehr gut ein. Daher wird für die kommenden Monate mit einem nicht saisonbedingten Rückgang der Arbeitslosigkeit gerechnet. jh