App soll Schweizer Gemeinschaft im Ausland vernetzen

24. November 2022 10:31

Bern - Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten lanciert eine neue App für Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland leben. Sie soll als eine Plattform für den Austausch von Informationen dienen.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) lanciert eine neue App für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Sie kann einer Medienmitteilung zufolge von der Internetseite swissintouch.ch heruntergeladen werden.

„Wie der Name SwissInTouch zeigt, soll dieses neue Tool den Dialog und den Austausch erleichtern“, erklärte Bundespräsident Ignazio Cassis als er die App am Auslandschweizer-Kongress im August in Lugano angekündigt hatte. Unter anderem sollen Nutzende leichter mit ihrer Botschaft oder der EDA-Zentrale in Kontakt bleiben können.

Laut EDA haben Botschaften und Konsulate bisher vor allem Kanäle wie schriftliche Mitteilungen, Informationsbriefe, soziale Netzwerke oder Veranstaltungen genutzt, um den Kontakt aufrechtzuerhalten. Die neue App soll den Austausch nicht nur vereinfachen, sondern auch systematisieren. Über die App können Auslandvertretungen etwa direkt Mitteilungen an die Auslandschweizergemeinschaft ihres Konsularbezirks posten. Künftig könnten beispielsweise auch Mitteilungen für ausgewählte Gruppen aufgeschaltet werden.

Eine Anmeldung ist laut EDA nicht erforderlich. Allerdings brauche es für einige Funktionen ein Konto. Zu diesen gehört etwa die Vereinbarung von Terminen für konsularische Dienstleistungen. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki