Anti-Kater-Mittel Kaex soll auf den deutschen Markt

13. Dezember 2019 11:51

Zürich - Das Zürcher Start-up ph. steht hinter dem Anti-Kater-Mittel Kaex, das bereits in der Schweiz verkauft wird. Nun will ph. auch nach Deutschland expandieren. Dabei wird es unter anderem vom Medienunternehmen ProSiebenSat.1 unterstützt.

Das Zürcher Jungunternehmen ph. hat mit Kaex ein Mittel entwickelt, das hilft, den Körper nach zu viel Alkoholkonsum zu regenerieren. Es besteht aus 25 natürlichen Substanzen wie Elektrolyten, Vitaminen oder Zink und soll dem Körper zurückgeben, was ihm der Alkohol entzogen hat.

Das Start-up hat nun Fördergelder vom zwei Investmenteinheiten des deutschen Medienunternehmens ProSiebenSat.1 erhalten. Zusammen mit weiterem Kapital aus vier Family Offices konnte ph. einem Artikel von startupticker.ch zufolge insgesamt 4,8 Millionen Franken einnehmen.

Mit dem frischen Geld will Kaex nach Deutschland expandieren. „Wir planen eine 12- bis 15-monatige Kampagne, um Kaex bekannt zu machen“, sagt ph.-CEO Pedro Schmidt gegenüber startupticker.ch. Dabei wird das Jungunternehmen auch Werbekampagnen auf den privaten Fernsehsendern von ProSiebenSat.1 schalten.

ph. plant weiter auch Investitionen in Online-Marketing-Massnahmen und in seinen Vertriebskanal. Im Bereich Online-Werbung wird die Firma im Rahmen des Programms „Google For Startups“ unterstützt.

In der Schweiz ist Kaex in Apotheken, bei Manor sowie bei Coop zu kaufen. Für dieses Jahr erwartet ph. bereits einen Umsatz von rund 1 Millionen Franken. ssp

Aktuelles im Firmenwiki