Anthrazit positioniert sich neu

19. April 2021 12:37

Zürich/Winterthur – Die Anthrazit AG hat sich neu aufgestellt und ihr Angebot überarbeitet. Im Zuge ihrer Neupositionierung am Markt stellt der Softwarehersteller nun sein sogenanntes h-Government heraus, eine hybride, nicht mehr rein digitale Lösung für Gemeinden und ihre Bürger.

Anthrazit hat sich neu im Markt positioniert und sein Angebot umstrukturiert. Laut Medienmitteilung bleibt nur der Name gleich. Das Technologieunternehmen geht weg von rein digitalen Lösungen und setzt nun auf hybride Produkte, die das analoge Leben in Dörfern und Gemeinden stärker berücksichtigen wollen. Dementsprechend hat das Unternehmen auch seine Internetseite angepasst.

Dort stellt Anthrazit vier Produkte für Gemeinden vor: eine Nachrichten-App, eine Basis-App, eine individuell ausbaufähige App und eine Internetseite. Teure Digitalisierungsprojekte seien nicht nötig, heisst es dort. Stattdessen seien kostengünstige, anpassbare und einfache Lösungen gefragt, die das Miteinander stärken.

Mit der Software von Anthrazit könnten Menschen sich beispielsweise in ihrem Quartier oder ihrem Dorf untereinander vernetzen und in Pandemiezeiten mit einer digital gesteuerten Nachbarschaftshilfe selbst organisieren. ko

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki