Andermatt-Urserntal macht wieder Gewinn

09. Juli 2020 15:08

Andermatt UR - Die Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH hat nach einem Einbruch mit Verlusten 2018 das Geschäftsjahr 2019 wieder mit einem Gewinn abgeschlossen. Die Generalversammlung wählte Georg Simmen aus Realp in die Geschäftsführung.

Präsident Edwin Holzer hat an der Generalversammlung der Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH (AUT) bei der Vorstellung des Finanzberichts 2019 einen Jahresgewinn von 174'000 Franken bekanntgeben können. Noch im Jahr zuvor hatte die AUT einen Verlust von 78‘720 Franken erlitten. Dank einem strikten Kostenmanagement und einer Steigerung der Einnahmen konnte der Vorjahresverlust ausgeglichen werden, heisst es in der Medienmitteilung.

Der Verlustvortrag konnte getilgt und notwendige Reserven gebildet werden. Ziel bleibe es, die Gemeindedarlehen von Realp und Andermatt in nützlicher Frist zu begleichen. Präsident Holzer: „Der positive Jahresabschluss ist das Ergebnis der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsführung und Tourismusdirektor Thomas Christen sowie dem grossen Engagement des gesamten AUT-Teams.“ Die Generalversammlung billigte den Bericht und wählte Georg Simmen als Vertreter der Gemeinde Realp einstimmig  als Vertreter der Gemeinde Realp in die fünfköpfige Geschäftsführung. Dem Gremium gehören zudem Vertreter der Gemeinden Andermatt und Hospental sowie des Hoteliervereins und von Andermatt Swiss Alps an.

Im Geschäftsbericht heisst es, die Zahl der Gäste im Sommer wie auch im Winter habe wiederum deutlich zugenommen. 200‘000 Logiernächte (ohne Parahotellerie) wurden 2019 in der Ferienregion Andermatt gebucht. 60 Prozent der Gäste stammen aus der Schweiz. gba

Aktuelles im Firmenwiki