Ameropa trotzt der Pandemie

17. März 2021 11:34

Binningen BL - Ameropa hat Absatzmenge, Umsatz und Betriebsergebnis 2020 im Jahresvergleich steigern können. Der international tätige Baselbieter Agrarhändler- und produzent geht für dieses Jahr von einer Erholung der Nachfrage aus.

Einer Mitteilung von Ameropa zufolge hat das Baselbieter Handels- und Produktionsunternehmen für Getreide und Düngemittel das Geschäftsjahr 2020 besser als erwartet abgeschlossen. Der Mengenabsatz sei von 28'405 Tonnen im Vorjahr auf 31'858 Tonnen im Berichtsjahr gesteigert worden, informiert Ameropa. Die Umsätze des international aktiven Agrarunternehmens legten gleichzeitig um 16,3 Prozent auf knapp 6,36 Milliarden Franken zu. Das Betriebsergebnis sei sowohl gegenüber Vorjahr als auch gegenüber dem budgetierten Erwartungen besser ausgefallen, schreibt Ameropa.

Im Berichtsjahr hatte Ameropa darüber hinaus eine neue Organisationsstruktur sowie eine globale Überprüfung der Unternehmensstrategie verabschiedet. Ein Path to Excellence-Programm soll die Energieeffizienz des Unternehmens steigern helfen. Die unternehmenseigene Stiftung hatte im Berichtjahr unter anderem Mittel für dringende humanitäre Bedürfnisse in den stark von der Coronavirus-Pandemie getroffenen Ländern Brasilien und Uganda bereitgestellt.

Für das laufende Jahr geht das Agrarunternehmen von einer Erholung der Nachfrage und einer Normalisierung der Situation in Rumänien, einem der Hauptmärkte von Ameropa, aus. Rumänien war im Berichtsjahr laut Mitteilung von einer „Jahrhundert-Trockenheit“ betroffen gewesen. hs

Mehr zu Landwirtschaft

Aktuelles im Firmenwiki