Wilhelm Schmidlin hat den Family Business Award der AMAG gewonnen. Bild: AMAG

AMAG zeichnet Wilhelm Schmidlin AG aus

11. September 2019 12:11

Zürich/Oberarth SZ - Die Schwyzer Wilhelm Schmidlin AG hat den Family Business Award der AMAG gewonnen. Damit zeichnet der Autohändler nachhaltig agierende Unternehmen aus. Wilhelm Schmidlin stellt Badprodukte aus glasiertem Titanstahl her.

Die Wilhelm Schmidlin AG ist die Gewinnerin des diesjährigen Family Business Awards der AMAG. Das Familienunternehmen mit Sitz in Oberarth konnte sich gegen die zwei Finalisten Antistress AG und Vipa Group SA durchsetzen.

Wilhelm Schmidlin wurde 1946 gegründet und wird von Eigentümern in der dritten Generation geführt. Das Unternehmen stellt Badprodukte aus glasiertem Titanstahl her. Seit 2011 setzt es dabei auf die japanische Kaizen-Philosophie. „Das Fabrikationsgebäude liegt zwar von Alpen umringt im Herzen der Schweiz, doch der Horizont des Familienbetriebs reicht bis ans Ende der Welt“, schreibt die AMAG in einer Medienmitteilung.

„Durch innovative Produktionsmethoden und kontinuierliche Prozessverbesserungen haben die Geschäftsführer und Eigentümer Beat und Urs Wullschleger eine einzigartige Firmenidentität geschaffen“, begründet die AMAG die Wahl des Gewinners. Als Preis erhält Wilhelm Schmidlin einen neuen Audi Q5 55 TFSI e quattro.

Mit dem Family Business Award zeichnet die AMAG „besonders verantwortungsbewusste und unternehmerisch wirkende Familienunternehmen“ aus, heisst es. Der Autohändler will damit auch auf die volkswirtschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen in der Schweiz aufmerksam machen. ssp

 

 

Aktuelles im Firmenwiki