AMAG zeichnet Griesser AG aus

15. September 2022 11:45

Cham ZG/Aardorf TG - Die Griesser AG hat den Family Business Award der AMAG gewonnen. Damit zeichnet der Autohändler nachhaltig agierende Unternehmen in Familienbesitz aus. Griesser ist auf die Entwicklung und Produktion von Verschattungen spezialisiert.

Die Griesser AG ist die Gewinnerin des diesjährigen Family Business Awards der AMAG, informiert das Zuger Automobilunternehmen in einer Mitteilung. Das Familienunternehmen mit Sitz in der St.GallenBodenseeArea konnte sich gegen die zwei übrigen Finalisten CTA aus Münsingen BE und Nachbur aus Holderbank SO durchsetzen. Als Gewinnerin des Family Business Awards darf das Unternehmen einen allen drei Finalisten für ein Jahr zur Verfügung gestellten vollelektrischen Skoda ENYAQ SportLine iV auch nach Ablauf des Jahres behalten. 

Die Griesser AG wurde 1882 als Rollladenfabrik von Anton Griesser gegründet. Das in vierter Generation im Besitz der Familie Strässle befindliche Unternehmen ist auf die Entwicklung und Herstellung innovativer Verschattungslösungen spezialisiert. Nachhaltigkeit wird in der Mitteilung als einer der Grundpfeiler des Unternehmens bezeichnet. Auf sozialer Ebene äussere sich diese „im respekt- und verantwortungsvollen Umgang über alle Hierarchiestufen hinweg“. Auf ökologischer Ebene hat sich Griesser das Ziel gesetzt, bis 2035 alle Produktionsstandorte klimaneutral zu gestalten. Zudem soll die 400 Fahrzeuge umfassende Flotte des Unternehmens bis 2030 auf alternative Antriebe wie Elektro umgestellt werden. 

„Der Family Business Award steht für die vorbildlichen Werte der AMAG in Bezug auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung“, wird Griesser-COO Pascal Strässle in einer eigenen Mitteilung von Griesser zur Preisverleihung zitiert. „Wir sind stolz, dass Griesser diese Werte mit dem Award weiterträgt“. hs

Aktuelles im Firmenwiki