AMAG gründet Innovationslabor

19. Juni 2018 09:25

Zürich - Der Autohändler AMAG will ein Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich gründen. Dort sollen gemeinsam mit Universitäten und Start-ups neue Mobilitätstrends aufgespürt werden. Das Labor wird auch mit Volkswagen zusammenarbeiten.

Das Labor soll am 1. Juli gegründet werden und im zweiten Halbjahr 2018 den operativen Betrieb aufnehmen, wie die AMAG Gruppe in einer Mitteilung schreibt. Es soll an Innovationen in den Bereichen Elektromobilität, Connectivity sowie Mobility as a Service arbeiten. Dabei soll es sich mit Universitäten und Jungunternehmen vernetzen. Ausserdem wird sich das Labor mit Initiativen des Autobauers Volkswagen auseinandersetzen und sich auch mit anderen Technologiepartnern in Europa austauschen.

„Um Marktnähe und optimalen Austausch mit Start-ups, Acceleratoren, Hochschulen und Kooperationspartnern sicherzustellen, wird der Sitz des Labs voraussichtlich im Grossraum Zürich in einem Co-Working-Umfeld sein“, heisst es in der Mitteilung.

Geleitet wird das Labor von Philipp Wetzel, der seit 2012 bei AMAG tätig ist. Als Director Marketing & Business Development, Digitalchef und Mitglied der Geschäftsleitung der AMAG Import AG war er unter anderem federführend bei der Erarbeitung der gruppenweiten Digitalstrategie. ssp

Aktuelles im Firmenwiki