Aluflexpack startet an der Börse

28. Juni 2019 11:18

Reinach AG - Der Verpackungshersteller Aluflexpack ist am Freitag an der Schweizer Börse SIX gestartet. Der Mutterkonzern Montana Tech Components AG will die eingenommenen Mittel in den Kapazitätsausbau investieren.

Die Aktien von Aluflexpack werden ab Freitag an der SIX gehandelt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Der Ausgabepreis wurde bei 21 Franken festgelegt. Bei diesem Ausgabepreis kommt das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von rund 363,4 Millionen Franken. Mit dem Börsengang und der Ausgabe von 7,3 Millionen neuen Aktien will Aluflexpack 153,3 Millionen Franken einsammeln. Das frische Geld soll in erster Linie in den Ausbau der Produktionskapazitäten in Europa, in die Automatisierung der Produktion und in Unternehmenskäufe investiert werden.

Aluflexpack produziert Aluminium-Verpackungen für Kaffee und Tee, Pharmaprodukte, Tierfutter und Lebensmittel. Das Unternehmen war bisher im alleinigen Besitz der Industriegruppe Montana Tech Components (MTC) des österreichischen Investors Michael Tojner. MTC will auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionär bleiben. Aluflexpack ist eine operativ von Kroatien geführte Firma und hat ihren Schweizer Sitz in Reinach AG. Sie verfügt mit Process Point Service auch über eine Tochtergesellschaft in Einsiedeln SZ. 

„Wir freuen uns, mit Aluflexpack ein europäisches Industrieunternehmen aus dem KMU-Segment zu begrüssen. Das zeigt, dass die Schweizer Börse auch für internationale Unternehmen attraktiv ist – und das unabhängig von ihrer Grösse und Branche“, sagt Jos Dijsselhof, CEO der SIX.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki