Alters- und Gesundheitszentrum verstärkt Schutzmassnahmen

23. Oktober 2020 10:42

Dietikon ZH - Im Dietiker Pflegeheim Ruggacker und Altersheim Oberdorf sind wegen der zweiten Corona-Welle nur noch eingeschränkt Besuche auf Voranmeldung möglich. Alle Feiern, auch Weihnachtsfeiern, sind bis Ende Jahr abgesagt.

Das Alters- und Gesundheitszentrum (AGZ) der Stadt Dietikon hat auf die zweite Welle der Corona-Pandemie mit verschärften Schutzmassnahmen reagiert. So können laut Mitteilung die rund 180 Bewohner im Pflegeheim Ruggacker und Altersheim Oberdorf nur noch nach Voranmeldung besucht werden. Das allerdings an sieben Tagen die Woche. Besuchszeiten sind zwischen 14 und 16 Uhr, dürfen aber nicht länger als 40 Minuten dauern. Es sind auch nur maximal zwei Besucher gleichzeitig erlaubt. Und es gilt eine strikte Pflicht zum ständigen Tragen einer Schutzmaske. Bisher hatte das AGZ keinen positiven Corona-Fall unter den Bewohnerinnen und Bewohnern.

Alle für die Vorweihnachtszeit und die Festtage geplanten Feiern und Veranstaltungen mit externen Gästen im AGZ werden abgesagt. Das gelte auch für Bewohnerversammlungen und Angehörigenveranstaltungen. Bis Ende Jahr gebe es keine Art von Feiern im AGZ mehr. Insbesondere die Klausfeier und die Weihnachtsfeier werden nicht wie in der Vergangenheit stattfinden können, heisst es in der Mitteilung. Klaus, Advent, Weihnachten und Neujahr seien nur im ganz kleinen Kreis und ohne Angehörige und Gäste gestattet. gba

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki